XOPQBNMKK
 
 

Das "Erstwerk", auf das eine ganze Reihe folgte, gibt es nun in der dritten, vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage. Ein edler Bildband mit fundierten wie kurzweiligen Texten von Susanne Paus und brillanten Farbfotos von Hans Glader, der den Leser in 27 der schönsten Gärten entlang der „grünen Grenze“ zwischen Viersen und Arnheim entführt.
 
Die beiden ersten Auflagen konnten mit über 11.000 verkauften Büchern „Bestseller“-Status erreichen.
Was im vorletzten Jahrhundert als eine Art „Gartenspionage unter Freunden“ in England begann, wurde bald auch in den Niederlanden immer beliebter – Besuche in den schönen Gärten anderer.
Es sind mittlerweile nicht nur Schlösser und Herrenhäuser, die einen Blick hinter Mauer und Hecke gestatten – immer mehr Privatgärten laden zur Besichtigung ein. Und die Idee der „Offenen Gartenpforte“, die so entstand, findet nun auch in Deutschland immer mehr Freunde.
 
Für die dritte Auflage haben die Autoren acht neue prachtvolle Gärten ausgewählt und besucht; die Erweiterung erfolgte vor allem Richtung Süden, sodass nun jenseits der Autobahn A 40 auch Gärten in Viersen und Nettetal zu bestaunen sind.
 
„Blühende Paradiese“ ist opulenter Bildband und „Appetitanreger“, repräsentativer Fotoband und Gartenreiseführer in einem, mit Übersichtskarte, Öffnungszeiten und Anfahrtswegen – ein Fest für die Sinne und unverzichtbare Lektüre für niederrheinische Gartenfreunde und alle, die es werden wollen.