XOPQBNMKK

Der Sonne entgegen  

Bericht einer Nilkreuzfahrt 

Ägypten besitzt die wohl bedeutendsten Kulturdenkmäler der Welt und wird vom längsten Strom der Erde durchzogen. Die vielleicht schönste Art das Land der Pharaonen kennen zu lernen, ist eine Nilkreuzfahrt. Schon in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts entwickelte sich das Niltal mit seinen einzigartigen Kulturschätzen zu einem interessanten Ziel für europäische und nordamerikanische Touristen. Auch Agatha Christies Roman "Der Tod auf dem Nil" wurde von einer Nilkreuzfahrt inspiriert. Bis heute hat diese Art zu reisen kaum an Reiz verloren. Der Vortrag berichtet von einer 7-tägigen Schifffahrt beginnend in Luxor bis hin zum 550 km langen Nasser Stausee in Assuan. Eindrucksvolle Fotoimpressionen dokumentieren Landausflüge zum geschichtsträchtigen Tal der Könige mit seinen Ganggräbern, zu riesenhaften Monumenten wie den Memnon Kolossen und berühmten Tempelanlagen wie dem Luxor Tempel, den Anlagen von Karnak und dem Tempel von Edfu. Auch die bei der bedächtigen Fahrt über den Nil vorbeiziehende Uferkulisse mit Palmen, Weiden, Feldern und wechselnden Häuserzeilen, welche man vom Sonnendeck aus so richtig genießen kann, bietet herrliche Motive. Ebenso ist ein Sonnenuntergang auf dem Nil ein unvergessliches Erlebnis. Wertvolle Tipps für alle, die selber als Urlaub eine Nilkreuzfahrt planen, sind inbegriffen.

Datum  Ort